www.corpriebe-kunst.de

"Der Weg ist das Ziel"


Meine Vita


1944 wurde ich in Chemnitz (Sachsen) geboren. Mein Kindheit verlebte ich in Oldenburg i.O.         Nach einem Gymnasialjahr in Bad Honnef a.Rh. kam ich nach Esslingen am Neckar, wo ich mit der  Mittleren Reife am Mädchengymnasium abschloss. Die Zeit  bis zur Lehrerausbildung im Seminar in Kirchheim/Teck (1962 -1966), überbrückte ich mit einem Fachschuljahr in der Landfrauenschule Obernkirchen (Bückeburger Land).  Meine erste Lehrstelle war in Vellberg bei Schwäbisch Hall. Danach arbeitete ich in Esslingen an der Realschule mit verschiedenen Außenstellen. 1968 heiratete ich Dr. med. Eberhard Priebe. 1969 bekamen wir die erste  Tochter Constanze. 1971 übernahm mein Mann die Allgemeinarztpraxis seines verst. Vaters. Wir zogen in das Arzthaus in Nellingen Parksiedlung. Dort bekamen wir unsere zweite Tochter Julia und ab 1972 habe ich beim Aufbau und Betrieb der Allgemeinarztpraxis mitgearbeitet.

 Meine Liebe zur Kunst entstand nach einer schweren Krankheit, nach der ich mit Volkshochschul- kursen die ersten Schritte ins Aquarellmalen, Zeichnen und Tanzen gemacht hatte.                     1993 brachte mich der Jahreskurs "Bildende Kunst" erst richtig auf den Weg.                                  Im Anschluss habe ich Zeichnen und Lithografie bei Ingo Hoffmann in der Provence erlernt.                                                                                                                                                                                1999 war ich Gründungsmitglied des Beutau-Ateliers Esslingen mit Margit Bäurle.            Bis zum Ausscheiden 2009 habe ich mehrere Ausstellungen mit der Ateliersgemeinschaft gemacht.  Heute ist Margit Bäurle Gründungsmitglied der Kinderbiennale-Esslingen e.V., die ich gern unterstütze. Es ist mir ein Anliegen, als ehemalige Lehrerin, die vielseitigen Angebote für Kinder zu fördern.                                                                                                                                                       Die Künstlerin Brigitte Tharin hat mir Portrait, Malerei, und vor allem das Malen mit selbst hergestellten Eitempera-Farben beigebracht.                                                                           Plastisches Arbeiten mit Speckstein und Alabaster erlernte ich bei Ingrid Franzen (+2013).  Bei  Iris Flexer studierte ich Acrylmalerei und Druckgraphik.                                                                 Bei Susanne v. Rosen lernte ich Schutzgas-Schweissen und Karin Siegel unterwies mich im Aktzeichnen und -modellieren.
Auch das Tanzen ist mir eine Lebensquelle und ich bin bei Ruth Simon-Weidner seit ca. 25 Jahren in der Gruppe "Freies Tanzen"

                                                       In vielen verschiedenen Kursen und Seminaren, bei unterschiedlichen Künstlern, habe ich mich weitergebildet und mein Motto ist immer noch:

 Der Weg ist das Ziel !

2008 beendete mein Mann die Praxistätigkeit und wir zogen nach Esslingen-Liebersbronn wo ich ein Jahr später mein eigenes Atelier am Wohnhaus ausgebaut und bezogen habe: 

                              Cornelia Priebe,  Camererweg 24,  73732 Esslingen

            Referenzen

  • 2012    Kundenzeitung der Stadtwerke Esslingen